+49 (0) 48 47 - 3 72

OPEL Calibra

Calibra *2.Hand*Scheckheft*Top Zustand*66.550Km*



ab 9.950,- EUR
inkl. 19% MwSt.
Nettopreis: 8.361,- EUR

Technische Daten

Kilometerstand
66.550 km
Hubraum
1.998 cm3
Leistung
85 KW
Kraftstoffart
Benzin
Getriebe
Automatik
Baujahr
1992
Farbe
Weiß
Schadstoffklasse
EURO1

Fahrzeugbeschreibung

Ein Top gepflegter Opel Calibra aus 2. Hand.
Bis 2010 und 55.000 Km im Besitz einer Seniorin Jahrgang 1927.
Danach wurde das Fahrzeug nur im Sommer mit Saison Kennzeichen gefahren.
Der Kilometerstand ist durch das Scheckheft und den Tüv Berichten komplett nachvollziebar.
Die komplette Bordmappe sowie Original Brief und 2 Schlüssel sind vorhanden.

Ausstattung :

Schiebe/Hebedach elektrisch
Anhängerkupplung abnehmbar
elektrische Außenspiegel links und rechts
Servolenkung
Alufelgen mit 205/55 R15 Breitreifen
Fahrersitz höhenverstellbar
Beifahrersitz höhenverstellbar
Leuchtweitenregulierung
Heckwischer
Heckscheibenheizung
Nebelschlußleuchte
Autoradio/Cassette
Antiblockiersystem
Zentralverriegelung

Allgemeine Information zum Opel Calibra :

Entstehung :
Um Ende der 1980er-Jahre gegen die drohende Coupé-Übermacht aus Japan zu bestehen, stellte die Adam Opel AG unter dem Namen Opel Calibra auf der IAA 1989 ein Sportcoupé „in 2+2-Auslegung“ (zwei Sitzplätze vorn und zwei Notplätze hinten) vor. Ab dem 9. Juni 1990 stand das Modell bei den Händlern. Das Kunstwort „Calibra“ ist eine Schöpfung des Markennamen-Entwicklers Manfred Gotta.

Design :
Anders als derManta, der einen längs eingebauten Motor und Hinterradantrieb hat, ist der Calibra frontangetrieben, der Motor ist quer eingebaut. Die Konstruktion basiert auf demOpel Vectra. Während im Vectra (mit Ausnahme des Vectra 4×4, 2000 und Turbo) eine einfache Verbundlenker-Hinterachse zum Einsatz kam, gab es im Calibra eine Schräglenkerhinterachse mit Miniblockfedern, Stabilisator und Teleskopstoßdämpfern.
Herausragend war damals der durch das Design von Erhard Schnell erreichte niedrige Luftwiderstandsbeiwert (Cw) von 0,26, der den Calibra zum „Aerodynamik-Weltmeister“ unter den Serienfahrzeugen machte. Die Heckklappe des Calibra ähnelt der des Manta CC. Der Calibra hatte einige stilistische Besonderheiten, so zum Beispiel die nur sieben Zentimeter hohen vorderen Leuchteinheiten. Ermöglicht wurden sie durch den Einsatz von Ellipsoid-Scheinwerfern, bei denen das Licht durch eine Linse austritt (ähnlich einem Dia-Projektor). Servolenkung, Airbags (ab 1993), Sportsitze, getönte Scheiben und Leichtmetallräder gehörten zur Serienausstattung.

 Wir nehmen ihren Gebrauchtwagen gern Inzahlung, Tägliche Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9.00/18.00 Uhr. Samstags von 09.30/13.00 Uhr.Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

Anfrage senden






Datenschutzerklärung

Zurück
Nach oben